termine im mai

der mai hat begonnen und so ist es wieder zeit, einen blick auf die nächsten wochen zu werfen. wir sind wieder viel unterwegs und bieten wie gewohnt eine bunte mischung zu unseren selbstgewählten themenschwerpunkten kommunikation, gefühl und geschlechtliche vielfalt an. weitere infos liefert wieder einmal die folgende liste:

11.05.19, 12.00h – 17.00h – workshopkeine angst vor kritik!? wie wir miteinander über diskriminierung lernen können‘. organisiert von dem bildungsprojekt qube. ort: greifswald. weitere infos.

12.05.19, 12.30 – 15.00h – workshop was ist eigentlich emotionale arbeit? – über machtverhältnisse, abgrenzung und unterstützung. im rahmen des squeezie queer zine festival. ort: leipzig. weitere infos.

16.05.19, 19.00 – 22.00h – workshop radical softness & selbstmitgefühl. organsiert von cafem dortmund. ort: dortmund. weitere infos.

17.-18.05.19 zweitägige veranstaltung – blockseminar lernen zu anti-diskriminierung in heterogenen gruppen. mit kalle hümpfner. veranstaltung in der reihe ‚praxis der geschlechterforschung‘ organisiert durch das gleichstellungsbüro der uni osnabrück. ort: uni osnabrück. weitere infos.

23.05.19, 19.00-22.00h, vortrag nicht-binarität vom leben jenseits der zweigeschlechternorm. referent_in: kalle hümpfner. in kooperation mit trans* recht e.v., dem rat & tat-zentrum für queeres leben e.v. und der gleichstellungsstelle der bek. ort: bremen. weitere infos auf der seite der veranstalter_innen oder auf facebook.

wir freuen uns erneut auf einen monat mit vielen spannenden veranstaltungen!