das kollektiv life’s a beach gründete sich 2016 und bietet seitdem workshops und vorträge zu themen wie (self-)care, kommunikation und emotionen aus macht- und diskriminierungskritischer perspektive an. ein weiterer schwerpunkt unserer arbeit ist die auseinandersetzung mit sexueller und geschlechtlicher vielfalt.

wir verwenden überwiegend interaktive methoden, die teilnehmer_innen mit intuitivem und emotionalem wissen in verbindung bringen. dabei möchten wir eher prozesse und langsame entwicklungen anstoßen als uns auf ein rein intellektuelle vermittlung von wissen zu konzentrieren. als inspiration nutzen wir aktivistische, akademische und erfahrungsbezogene quellen.

aktuell befindet sich life’s a beach in einer umbruch- und kennenlernphase. sobald sich die neue gruppe gefunden hat, die life’s a beach in den nächsten jahren weitertragen wird, werden wir diese kurze selbstverständnis ergänzen und überarbeiten.